Zimtstern-Birnen Weihnachtstörtchen

12. Dezember 2020

Ein Weihnachtstörtchen gehört bei uns zum perfekten Weihnachtsessen einfach dazu. Nach dem Hauptgang folgt jeweils die Bescherung, auf die die Kinder natürlich schon ungeduldig warten. Und als krönender Abschluss eines schönes Weihnachtsabends folgt das Weihnachtstörtchen

 

 

 

 

 

Dieses hier wird uns ganz besonders viel Gaumenfreude bereiten. Sie schmeckt einfach so richtig nach Weihnachten ! Dazu ist sie glutenfrei und ganz ohne Milchprodukte.

 

Zimtstern-Birnen Torte

Autor: Jacqueline

Zutaten

Biskuit
  • 250 gr Rohrzucker
  • 5 Stk Eier
  • 250 gr Sonnenblumenöl
  • 100 gr Mandeln
  • 150 gr Maizena
  • 100 gr Reismehl
  • 1 Pr Salz
  • 1 1/2 Tl Backpulver
  • 1 El Zimt
Füllung
  • 2 Stk Birnen geschält, in 3mm dicken Spalten
  • 1 dl Wasser
  • 1 El Rohrzucker
  • 1 Tl Zimt
Créme
  • 250 gr Margerine
  • 250 gr Puderzucker
  • 1 EL Kakaopulver ungesüsst
  • 2,5 dl pflanzlicher Rahm (Sojarahm, Mandelrahm etc)
Dekoration
  • 100 gr dunkle Schokolade vegan
  • 3-4 Stk Zimtsterne auf einem Cakepop Stiel oder Spiess

Anleitungen

Biskuit

  • Rohrzucker mit den Eiern schaumig rühren, das Sonnenblumenöl kurz unterrühren. Die trockenen Zutaten zugeben und nur ganz kurz verrühren, bis die Masse homogen ist
  • 2 Springformen von ca 18 cm mit Backtrennpapier belegen und den Rand einfetten. Die Masse gleichmässig auf die 2 Formen verteilen (ev. mit einer Wage)
  • Die beiden Kuchen bei 200 Ober/Unterhitze ca 30 Minuten backen
  • Anschliessend komplett auskühlen lassen (ev. bereits am Vortag zubereiten und in Folie eingepackt aufbewaren)

Füllung

  • Die Birnen mit dem Wasser, Zucker und Zimt knapp weichköcheln. Anschleissend beiseite stellen und auskühlen lassen. Die Kochflüssigkeit separat beiseite stellen.

Créme

  • Die Margarine und den Puderzucker in einer Küchenmaschine schaumig rühren, bis sich der Puderzucker gut gelöst hat
  • Anschliessend den gut gekühlten Pflanzenrahm unter rühren in der Küchenmaschine ganz langsam in einem dünnen Strahl beigeben. Dabei sehr vorsichtig und langsam vorgehen, ansonsten kann die Masse durch den Temparatur-Unterschied gerinnen.

Torte füllen und fertig stellen

  • Die Kuchen in der Mitte 1x durchschneiden
  • Anschliessend die 1. Schicht auf eine Tortenplatte legen, mit der Birnen-Kochflüssigkeit beträufeln und mit 1/3 der Birnen-Spalten belegen. Mit ca 1/4 der Créme bestreichen. Anschliessend mit den nächsten 2 Schichten gleich verfahren. Mit der 4. Kuchenschicht abschliessen. Die fertig gekühlte Torte ca eine Stunde kühl stellen. Anschliessend mit der restlichen Créme einstreichen, dabei dürfen die einzelnen Schichten sichtbar bleiben. Erneut ca. 30 Minuten kühl stellen.
  • Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Auf die Torte giessen und mit einer Palette mit runden Bewegungen bis zum Rand verstreichen. Dabei die Torte immer wieder drehen. Etwas über den Rand streichen, damit die Schoko-Glasur über den Rand "Tropft". Möchte man einen regelmässigeren Tropf-Effekt, kann man auch mit einem kleinen Löffel etwas Schokolade am Rand entlang fliessen lassen
  • Die fertige Torte mit den aufgespiessten Zimtsternen dekorieren, bis zum Verzehr kühlstellen. Die Torte kann gut am Vortag fertig gestellt werden.

 

Zimtsterne

Autor: Jacqueline

Zutaten

  • 1 Stk Eiweiss
  • 100 gr Rohrzucker
  • 1 El Kirsch
  • 1 El Zimt
Glasur
  • 1 El Zitronensaft
  • 4 El Puderzucker

Anleitungen

  • Das Eiweiss mit dem Zucker kurz schaumig rühren. Die restlichen Zutaten beigeben und kurz mit einer Kelle zu einem Teig vermischen.
  • Den Teig auf einem mit Zucker bestreuten Backtrennpapier oder einer Backmatte ca. 1 cm dick auswallen
  • 3-4 Stunden trockenen lassen
  • Bei 240 Grad Umluft 3-4 Minuten backen

Glasur

  • Den Puderzucker mit dem Zitronensaft gut verrühren. Anschliessend die Zimtsterne am besten mit einem Spritzsack und einer kleinen runden Spritztülle glasieren. Trocknen lassen & gniessen oder als Tortendekoration verwenden.

 

 

Auch wenn dieses Törtchen etwas aufwändiger ist, lassen sich die einzelnen Arbeitsschritte gut auf mehrere Tage aufteilen. Die Biskuits können gut schon 1-2 Tage im Voraus gebacken werden. Auch die gekochten Birnen können gut vorbereitet und im Kühlschrank gelagert werden. Auch Füllen und fertigstellen kann man die Torte bereits einen Tag im Voraus. Und falls diese nicht ganz aufgegessen wird (Da das Weihnachtsfest in diesem Jahr kleiner ausfällt) hält sie sich im Kühlschrank gut eingepackt noch einige Tage.

 

 

 

Ein weiteres Weihnachts-Tortenrezept habe ich euch hier aufgeschrieben: Express Weihnachtstörtchen

Nun bleibt mir, euch ein wunderbares Wochenende zu wünschen mit mit viel Musse und Zeit um die restliche Vorweihnachtszeit zu geniessen

 

Dieser Beitrag ist Teil des Foodblogs Schweiz Adventskalender. Schaut doch gerne auch bei meinen Bloggerfreunden vorbei. Gestern war Princess.ch an der Reihe. Morgen wird Kristina Jansson von Geschichten aus dem Küchenschrank das 13. Türchen öffnen. 

    Leave a Reply

    Recipe Rating