Grüne Bowl mit Spargel & Buchweizen – das perfekte Schmudelwetter Essen

19. Mai 2021

Zur Zeit lässt das Wetter ja sehr zu wünschen übrig. Aprilwetter im Mai ist angesagt und auch die Temperaturen schwanken. Um sich da keine Erklältung einzufangen, braucht es schon eine gehörige Portion Vitamine.

 


Buddha- Poke- oder wie die Trendbowls alle heissen, haben eins gemeinsam, sie bestehen aus guten Kohlenhydraten, einer Eiweissquelle, Gemüse & Rohkost und einem würzigen Dressing. Sie sind sehr wandelbar und lassen verwerten, was der Kühl- und Vorratsschrank gerade hergibt.

Meine Bowl greift einige saisonale Zutaten auf. So hab ich grünen Schweizer Spargel, Lattich und Minze aus meinem Garten verwenden können.

 

Poké Bowl

 

 

Die energiespendenden Kohlenhydrate & Ballaststoffe liefert in meinem Rezept der Buchweizen. Auch wenn es der Name anders vermuten lässt, Buchweizen ist kein Getreide & komplett glutenfrei.

Die Pflanze gehört zu den Knöterich-gewächsen und ist verwandt mit Rhabarber & Sauerampfer. Obwohl er seit dem Mittelalter in Europa kultiviert wird, und auch in der Schweiz angebaut wird, ist er bei uns als Beilage wenig bekannt.

Er ist sehr leicht verdaulich und enthält 3x so viel Lysin wie die meisten Getreidesorten. Lysin ist eine essentielle Aminosäure die für das Wachstum der Knochen, die Zellteilung und Wundheilung verantwortlich ist. Sie stärkt zudem das Immunsystem und fördert die Leistungsfähigkeit

In Russland ist Buchweizen  quasi ein Nationalgericht und wird schon zum Frühstück mit Milch verzehrt. So habe ich dieses wertvolle Pseudo-Getreide auch durch eine russische Freundin besser kennengelernt.

Bei uns wird vor allem das Mehl für glutenfreie Brote & Mehlspeisen wie zbsp. Bündner Pizzoccheri verwendet. Deshalb gibt es leider auch nicht viele Anbieter, die schweizer Buchweizen als ganzes Korn verkaufen.

Wenn ihr schweizer Buchweizen verwenden möchtet, bekommt ihr diesen z. Bsp. bei Biofarm

 

 

Grüne Bowl mit Buchweizen & Kurkuma-Dressing

Gericht: Main Course
Land & Region: international
Keyword: Buchweizen, Buddah-Bowl, grüner Spargel, Poke-Bowl
Portionen: 4 Personen
Autor: Jacqueline

Zutaten

Bowl
  • 500 gr Spargel grün
  • 1 Stk Lattich
  • 1/2 Stk Gurke
  • 400 gr Tofu
  • 200 gr Buchweizen
  • Wasser
  • Salz
  • 1 1/2 El Rapsöl
  • 1 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Birnel
  • 1 Handvoll Minzeblätter
Dressing
  • 200 gr Kokosjoghurt
  • 0,3 dl Apfelessig
  • 1 Tl Birnel
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Kurkuma
Topping
  • 2 El Pistazien ungesalzen

Anleitungen

Bowl

  • Falls ungerösteter Buchweizen verwendet wird, den Buchweizen kurz in einer heissen Bratpfanne ohne Öl anrösten, bis er etwas Farbe annimmt.
  • Den Buchweizen mit 4 dl Wasser und 1 1/2 Tl Wasser kalt aufsetzen und aufkochen. Sobald das Wasser kocht auf die unterste Stufe stellen, zudecken und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  • Den Spargel rüsten und in Stücke schneiden. In etwas Salzwasser knapp weich kochen.
  • Den Tofu in Würfel schneiden. Die Minze fein hacken und zum Tofu geben. Mit dem Rapsöl, Kurkuma, Birnel und 1 Tl. Salz marinieren. Anschliessend auf ein Backblech geben. und bei 240 grad Umluft kurz knusprig rösten.
  • Den Lattich in Streifen schneiden
  • Die Gurke mit dem Sparschäler in feine Scheiben schneiden

Dressing

  • Das Kokosjoghurt mit dem Apfelessig, Birnel, Kurkuma und 1/2 Tl Salz gut verrühren

Anrichten

  • Den Buchweizen mit dem Gemüse portionsweise in einer Schüssel hübsch anrichten. Mit etwas Dressing begiessen und als Topping etwas Pistazien darüber geben. Ev. noch mit einem Minzblatt dekorieren & lauwarm geniessen

 

 

Auch das im Dressing und in der Tofu-Marinade verwendete Kurkuma hilft dem Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und macht Nahrungsfette besser verdaulich.

E Guete & herzliche Grüsse

 

Jacqueline von Labelle Pastel

 

*Die verlinkte Bezugsquelle ist eine freiwillige Empfehlung und kein Kooperationspartner

**Der Beitrag ist Teil der Mai-Challenge von Foodblogs Schweiz

    Leave a Reply

    Recipe Rating