Instagram

Folge mir!

glutenfreies Marroni Brot mit Birnen Konfitüre

14. Oktober 2019

Für die Oktober Challenge von Foodblogs Schweiz wollte ich unbedingt auch wieder ein Rezept beitragen ! Der saisonale Warenkorb gibt vieles her, was wir mögen.

Noch immer experimentiere ich mit verschiedenen glutenfreien Brotrezepten. Ich liebe Walliser Roggenbrot. In Anlehnung an dieses Brot habe ich ein Rezept mit Teffmehl kreiert. Im Geschmack kommt dieses Brot dem Original sehr nahe und ist ganz ohne Gluten ! Verfeinert mit Esskastanien und Baumnüssen ist das Brot ein Traum.

 

 

glutenfreies Marroni Brot

Autor: Jacqueline

Zutaten

  • 2 EL Chia Samen
  • 1 TL Agar Agar
  • 2 TL Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 200 gr Teffmehl
  • 200 gr Quinoamehl
  • 100 gr Reismehl
  • 100 gr Kastanien essfertig (gekocht)
  • 50 gr Baumnüsse
  • 4 dl Wasser lauwarm

Anleitungen

  • Die Chiasamen in 1 dl Wasser 10-15 Minuten quellen lassen. Alle trockenen Zutaten in eine Kunstoff oder Glasschüssel geben. Die Kastanien und die Baumnüsse hacken und beigeben. Die gequollenen Chia Samen zugeben. Die restlichen 3 dl lauwarmes Wasser nach und nach zugeben. Mit einer Kelle rühren. Ev. braucht es etwas weniger oder etwas mehr Wasser. Der Teig sollte nicht mehr am Rand kleben, jedoch noch sehr feucht sein. Den Teig mit einem Tuch abdecken und ca. eine Stunde gehen lassen. 
  • Arbeitsfläche bemehlen und Teig auf die bemehlte Fläche stürzen. Teig etwas im Mehl wälzen. 
  • Den Teig in ein Gährkörbchen legen und abdecken. Nochmals eine Stunde ruhen lassen
  • Das Brot auf ein Blech stürzen und bei 210 Grad ca 40 Min backen

 

 

 

Bei uns gehört aufs Brot eifach Konfitüre. Wir essen pro Woche minimum ein Glas lehr, meistens selbstgemachte. Zu diesem Marronibrot passt eine Birnenkonfitüre einfach perfekt und da ich gerade kiloweise Birnen geschenkt bekommen habe, wurde noch fix eine Birnen-Kardamom Konfitüre gekocht. Mir Rohrzucker gesüsst und Agar Agar gebunden, zwar nicht auf der figurschonenden, aber trotzdem auf der gesünderen Seite. Zudem essen wir ja Brot mit Konfitüre und nicht umgekehrt:-). Ich muss euch ehrlich sagen, mit Zuckerersatz kann ich einfach nichts anfangen. Wann immer möglich greife ich auf die Süsse aus Früchten wie Datteln oder Agaven zurück. Denn Birkenzucker, Erythrit und Co. bekommen mir nicht oder mag ich nicht. Aber bei Konfitüre bleib ich beim guten alten Zucker, auch schon wegen der Haltbarkeit.

 

Birnen Konfitüre mit Kardamom

 

 

Birnen Konfitüre mit Kardamom

Autor: Jacqueline

Zutaten

  • 1.2 kg Birnen geschält, in Würfel geschnitten
  • 1 kg Rohrzucker
  • 2 Tl Agar Agar
  • 2 Stk Kardamom Kapseln

Anleitungen

  • Die Birnen (je nach reifegrad) auf mittlerer Stufe ca. 10 Min. köcheln. In der Zwischenzeit die Kardamom kapseln leicht mörsern. Die Schale entfernen. Die Samen nochmals mörsern. Die Birnen mit dem Pürierstab direkt in der Pfanne pürieren. Den Zucker und den Kardamom beigeben. Weitere 10 Minuten köcheln. Agar Agar beigeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Anschliessend eine Gelierprobe machen. Dazu ein Teelöffel Konfitüre auf ein Tellerechen geben und kurz in den Kühlschrank stellen. Nach 1-2 Minuten zeigt sich, ob die Konfitüre genügend geliert hat. Sollte sie noch sehr flüssig sein, (ev. waren die Birnen noch unreif) nochmals 2 Tl Agar Agar beigeben und nochmals 5 Min köcheln. 
  • Die Konfitüre heiss in saubere Gläser einfüllen und verschliessen. Diese Konfitüre ist problemlos bis zu einem Jahr haltbar, wenn die Gläser sauber und gut verschlossen sind. 

 

Marroni Brot mit Birnen-Kardamom Konfitüre

 

Die nächsten Tage werde ich meinen Konfitüren Vorrat noch etwas ausbauen und Apfelkonfitüre einkochen. Die mögen wir  genau so gerne wie Birnenkonfitüre. Wie schön ist doch der Herbst, wenn wir wie die Eichhörnchen Vorräte für den Winter anlegen können.

 

 

Liebste Grüsse & schöne Herbsttage

Leave a Reply

Instagram

Folge mir!