Rezept drucken

veganer Mojito-Rhabarber Cheesecake

Autor: Jacqueline

Zutaten

Biskuit
  • 100 gr Aquafaba (Kidneybohnen oder Kichererbsen Wasser)
  • 100 gr Zucker
  • 30 gr Kokosmehl
  • 60 gr Reismehl
  • 30 gr Sonnenblumenöl
  • 50 gr Spinatblätter püriert
Füllung
  • 350 gr Cashenüsse über Nacht in Wasser eingelegt
  • 150 gr Kokosöl
  • 200 gr Rhabarber gekocht, püriert
  • 30 gr Ahornsirup alternativ Agavendicksaft
  • 30 gr Spinatblätter püriert
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 stk Limetten
  • 10 stk Minzblätter püriert
Meringue-Topping
  • 40 gr Aquafaba
  • 40 gr Zucker

Anleitungen

Aquafaba zusammen mit dem Zucker zu einer dicken, weissen Masse schlagen. Anschliessend das Mehl hinzufügen und vorsichtig unterheben. Das Sonnenblumenöl und die pürierten Spinatblätter ebenfalls unterheben. Die Masse in eine Springform mit 20 cm Durchmesser füllen.

    Bei 180 grad Umluft 15-20 Minuten backen. Anschliessend 10 Minuten erkalten lassen, aus der Form lösen und auf einem Tortengitter komplett auskühlen lassen.

      Die über Nacht eingelegten Cashewnüsse mit dem Ahornsirup, Kokosöl und der festen Masse aus einer Dose Kokosmilch in den Blender geben. Der Flüssige Teil der Kokosmilch wird nicht mitverwendet. Dieser eignet sich hervorragend für Smoothies, und kann dafür aufgehoben werden.

        Anschliessend alles zu einer feinen Masse pürieren. Die Masse in 2 Schüsseln aufteilen. Der eine Teil wird nun mit dem pürierten Rhabarber vermischt. Der 2. Teil mit dem Limettensaft, den pürierten Minz- und Spinatblättern

          Den Tortenboden wieder in die Springform legen, oder einen Tortenring darum legen. Die Rhabarber-Cheesecake Masse auf den Boden geben. Nun die Mojito Masse mittig langem eingiessen. Dadurch entsteht der geteilte Effekt.

            Die Torte mindestens 4-5 Stunden kühlen, am Besten über Nacht !

              Den Zucker mit dem Bohnenwasser zu einer Meringue-Masse aufschlagen. Diese kurz vor dem Servieren auf die Torte aufspritzen und mit einen Küchenbrenner flambieren.