Instagram

Folge mir!

Gingerbread Cupcakes – eine kleine Leckerei zum Adventskaffee

13. Dezember 2019

Die Zeit rast…. Weihnachten rückt näher. Bereits das 13. Türchen öffnen wir heute am Adventskalender. Die liebe Marlene von Marlenessweetthings.ch hatte vor einiger Zeit die geniale Idee einen Schweizer Foodblogger Adventskalender auf die Beine zu stellen. Für mich war sofort klar, dass ich da mitmache ! Voilà, ich (oder vielmehr eigentlich mein Rezept) bin das 13. Türchen des Foodblogs Schweiz Adventskalender. Hinter meinem Türchen versteckt sich natürlich eine süsse Versuchung. Die kleine Nascherei ist gluten- und milchfrei, wahlweise sogar vegan.

Darf ich vorstellen, meine Gingerbread Cupcakes:

 

 

 

 

Die Cupcakes sind ganz schnell gemacht, dekoriert mit ein paar Weihnachtsgüetzi oder Zuckerstreuseln machen sie aber Eindruck.  Und vor allem schmecken sie so richtig nach Weihnachten. Sie sind fluffig-weich, die Crème ist ganz zart, nicht zu süss und ein klein wenig fruchtig.

 

 

 

 

 

Gingerbread Cupcakes, gluten & milchfrei (vegan)

Autor: Jacqueline

Zutaten

  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 100 gr Tafelmelasse (Melassenzubereitung, Brotaufstrich)
  • 50 gr Vollrohrzucker
  • 2 Stk Eier (wahlweise 100 gr Aquafaba)
  • 100 gr Mehlmischung glutenfrei (z. Bsp. Universalmix Schär)
  • 100 gr Mandeln gemahlen
  • 1 Tl Lebkuchengewürz
  • 1 Tl Backpulver
Frosting
  • 125 gr Pflanzenmargarine
  • 100 gr Tafelmelasse (Melassenzubereitung, Brotaufstrich)
  • 100 gr Puderzucker
  • 1 Stk Clementine Schalenabrieb
  • 50 ml Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch)

Anleitungen

  • Die Eier, (od. Aquafaba) Tafelmelasse, Vollrohrzucker und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und mit dem Mixer oder in der Küchenmaschine verrühren, bis die Masse homogen ist. Anschliessend die trockenen Zutaten beigeben und nochmals kurz verrühren. Den Teig mit einem Eisportionierer in Backbecher oder in ein mit mit Muffinförmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Die Masse reicht für 6-8 Stk. Anschliessend bei 180 grad 15-20 Min. backen. 
  • Für das Frosting die Margarine mit der Tafelmelasse in der Küchenmaschine verrühren. Anschliessend den Puderzucker beigeben. Mit dem Schwingbesen der Küchenmaschine so lange rühren, bis sich alles gut verbunden hat. Den Clementinen-Schalen Abrieb beigeben und kurz rühren. Anschliessend unter Rühren, in einem dünnen Strahl die Mandelmilch beifügen. 
  • Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die komplett ausgekühlten Küchlein damit dekorieren. Nach Belieben mit Zuckerstreuseln oder Güetzi verzieren. 

 

Mit diesem Rezept könnt ihr beim Adventskaffe oder der Weihnachtsparty mit Freunden und Familie sicher auftrumpfen und ein bisschen angeben ! Ich machs jedenfalls so 😉 und verrate niemandem wie easy die zu machen sind.

 

 

 

 

 

Nun wünsch ich euch einen tollen Freitag den 13.  (ich sag ja, 13 ist eine Glückszahl!) und einen wunderbaren Start ins kommende  3. Adventswochenende.

PS. schaut umbedingt noch beim Türchen Nr. 12 von Erica Raiano vorbei. Und Morgen ist das Türchen Nr. 14 von Amelia Albisser an der Reihe. Ich bin schon sehr gespannt was sich dahinter verbirgt. Ihr auch ? Sie freut sich bestimmt, wenn ihr vorbei schaut.

 

Liebste Grüsse

 

 

 

    Leave a Reply

    Instagram

    Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

    Folge mir!